Wohlfühlurlaub, Abenteuer und natürliche Heilmethoden

Die Kanaren sind nicht nur für ihre Tauchreviere berühmt, sondern auch für ihre breite Palette an Wellnessangeboten. Was gibt es Angenehmeres, als sich nach einem anstrengenden Tauchgang, oder einer ausgedehnten Bergwanderung ein bisschen Wellness zu gönnen, um die von Sonne und Salzwasser angegriffene Haut zu behandeln und eine entspannende Muskelmassage oder ein Sprudelbad zu genießen: Die Wellnessangebote auf den Kanaren sind aber viel breiter angelegt.

Sie werden von speziellen Spa-Zentren oder vom Hotel selbst offeriert. Früher schon kamen Gäste, vor allem reiche Engländer auf die Kanaren, weil das Klima heilend auf die Gelenke wirken soll. Nach vielen Erfolgsgeschichten errichtete ein Italiener in den 60er-Jahren ein Heliotherapiezentrum in den Dünen von Maspalomas, das führend in der Behandlung von Gelenk- und Knochenkrankheiten war. Da die Dünen 1990 zum Naturschutzgebiet erklärt wurden, musste das Zentrum geschlossen werden.

Entwicklung der Wellness auf den Kanaren
Das gesunde Klima und das Heilwasser der Kanarischen Inseln, sind bis heute wichtige Bestandteile des Wellnessangebotes der Inseln. Die modernen Hotels verfügen alle über Wellness- und Spabereiche von internationalem Standard, welche diverse anerkannte Therapieformen anbieten. Darunter sind Hydrotherapie, Aromatherapie, Algenbehandlungen, Thalassotherapie, Fangopackungen, Thermotherapie und viele mehr.

Neueren Datums sind die Angebote zur Gewichtsreduktion, da immer mehr Klienten mit dem Wunsch auf die Kanaren reisen, einige Kilos zu verlieren. Zum Angebot gehören auch Türkische Bäder, Whirlpools und Saunen, welche nicht regionstypisch sind, sich aber großer Beliebtheit erfreuen. Auch Personen ohne typische Beschwerden können vom Angebot profitieren, wenn sie sich einfach etwas Gutes tun wollen. Im Laufe der Jahre haben sich die verschiedenen Wellnessanbieter zu einer Vereinigung zusammengeschlossen.

Wellness im Urlaub auf den kanarischen Inseln

Gran Canaria wurde schon im 9. Jahrhundert von Leuten besucht, welche unter Magen-, Lungen- und Nervenbeschwerden litten. Sie fanden hier auf der Insel des ewigen Frühlings Linderung und Heilung. Heute ist die Insel berühmt für ihre Kurbäder, welche mit Meerwasser und Mineralien angereichert, Rheumabeschwerden und Hautleiden heilen oder auch einfach zur Entspannung besucht werden. Wer in heißer Schokolade baden möchte, ist auf Teneriffa richtig. Auch Thai Chi und verschiedene entspannende Massagen gehören hier zum Angebot.

Unberührte Natur auf Fuerteventura
Fuerteventura ist auch als die Insel der Stille bekannt und deshalb besonders für einen Wellnessurlaub geeignet. Es kann unter vielen Angeboten gewählt werden, die kombiniert mit sportlichen Aktivitäten und gesunder Ernährung für eine rundum gesundheitsbewusste Urlaubsgestaltung sorgen. Naturliebhaber finden auf Fuerteventura einen Platz, der noch nicht mit den Wolkenkratzern ähnlichen Hotelbauten übersättigt ist.

Die Bemühungen, die Insel möglichst in ihrer ursprünglichen Form zu belassen, trägt dazu bei, dass die Natur besser geschützt ist und ein Urlaub entspannt genossen werden kann. Daneben lädt der Timanfaya-Nationalpark zum Spazieren und Entdecken einheimischer Tier- und Pflanzenarten ein. Das Wellnessangebot auf den sonnenverwöhnten Kanaren bietet für jedes Alter, jeden Geschmack und jedes Bedürfnis die richtige Behandlung, sodass man am Ende des Urlaubes gesund und entspannt wieder in die Heimat reist. 


Beeindruckende Mountainbike Touren erleben

Nicht nur fortgeschrittene Mountainbiker sondern auch Individualbiker kommen auf den unberührten Lavageröllpisten entlang der prachtvollen Küsten voll auf ihre Kosten.

Für beeindruckende Mountainbike Touren im strahlenden Sonnenschein sind die bergigen Kanaren 365 Tage im Jahr das perfekte Reiseziel. Zahlreiche Unternehmen bieten vor allem im Winter mehrtägige geführte Mountainbike Touren inklusive Leihrad an.

#lese mehr zum Thema: Beeindruckende Mountainbike Touren erleben

Mit dem Quad die kanarischen Inseln erkunden

Insbesondere Gran Canaria und Teneriffa gehören zu den Hochburgen für Freunde einer Quad Tour, wobei natürlich auch auf den anderen Inseln ein Quad gemietet werden kann.

Wer nicht gern wandert oder Rad fährt, kann auf den Kanaren auch Quad fahren. Dabei handelt es sich um einen rasanten Spaß mit Allradantrieb, der auf eine interessante Entdeckungsreise führt.

#lese mehr zum Thema: Mit dem Quad die kanarischen Inseln erkunden

Erfahre mehr über die Kanaren

Das Leben der Einheimischen ist hart und überhaupt nicht mit Urlaub vergleichbar

Die inseltypischen Spezialitäten und Getränke sind nicht nur für Kenner ein echter Genuss

Mit bis zu 4800 Sonnenstunden im Jahr findet man hier das beste Klima der Welt

Das Tauchen und Schnorcheln ist auch am Kaltwasserriff der 7 Vulkaninseln möglich

Nach einer ausgiebigen Mountainbike Tour ist Entspannung und Wellness ein absolutes Muss

Lerne die einzelnen Inseln und Nebeninseln der Kanaren im Detail kennen und finde die richtige

Die kanarischen Inseln GranCanaria, Fuerteventura, Teneriffa, ElHierro, LaGomera, LaPalma, Lanzarote und die dazugehörigen Nebeninseln der Kanaren im Überblick

Das beste Klima der Welt findet man mit bis zu 4800 Sonnenstunden im Jahr auf den kanarischen Inseln

#GranCanaria #Fuerteventura #Teneriffa #ElHierro #LaGomera #LaPalma #Lanzarote #Nebeninseln


Größere Karte anzeigen