Das Top-Reiseziel sind die kanarischen Inseln

Die Kanaren bilden eine Inselgruppe im Atlantischen Ozean, welche sich direkt vor der marokkanischen Küste von Nordafrika befinden. Die Inseln gehören politisch zu Spanien, also damit auch zur Europäischen Union, aber das Klima hat einen stark afrikanischen Einschlag. Zu den am meisten besuchten Inseln gehören Teneriffa, Fuerteventura, Lanzarote und Gran Canaria. Bei den auswärtigen Besuchern sind die kleineren Nachbarinseln La Gomera, La Palma und El Hierro weniger bekannt.

Die einzelnen Inseln der Kanaren sind sehr verschieden und bieten eine abwechslungsreiche Mischung aus vielen unterschiedlichen Regionen an, um sich dort niederzulassen, zu wohnen und zu arbeiten. Die Landschaftstypen wechseln sich ab von felsigen Bergen über lange Sandstrände, vom subtropischen Regenwald bis hin zur Wüste mit Kakteen. Das kanarische Archipel trägt die Bezeichnung 'Inseln des ewigen Frühlings, da die Temperaturwerte ganzjährig sehr frühlingshaft sind, allerdings kann es im Sommer abhängig von der Region extrem heiß werden.

#lese mehr zum besten Klima der Welt auf den Inseln

Über Teneriffa thront der mächtige Vulkan Teide

Teneriffa ist die größte Insel des Archipels und extrem facettenreich. Die Hauptinsel der Kanaren ist von hohen Bergen durchzogen, deren höchste Erhebung ist der Vulkan Teide mit 3.718 m. Bei Los Gigantes im Südwesten reicht die Steilküste sogar bis an den Strand heran, vor den südlichen Küsten lassen sich häufig Delfine und Wale beobachten. Die Hauptstadt Santa Cruz bildet in Kombination mit der Universitätsstadt La Laguna eine einwohnerstarke Metropole, welche alle Annehmlichkeiten des Stadtlebens anbieten kann.

Im Süden zählen die Regionen Costa Adeje, Playa de las Americas und Los Cristianos zu den wichtigsten Tourismusgebieten. Im Norden hat sich der Tourismus vor allem in Puerto de la Cruz angesiedelt. Teneriffa ist aufgrund der Vielfalt ideal für das Auswandern geeignet und bietet viele interessante Orte zum Wohnen und Arbeiten. Sehr beliebte Freizeitaktivitäten sind Tauchen, Klettern, Wandern und Surfen, wer in diesen Bereichen eine adäquate Ausbildung hat, wird gute Chancen bei der Arbeitssuche haben.

Die kanarische Insel Gran Canaria

Die multikulturelle Hauptstadt der Insel Gran Canaria trägt den Namen Las Palmas und lockt jedes Jahr Besucher mit einem bunten Stadtflair, unzähligen Bars, Restaurants und einem regen Nachtleben an.

Die kanarische Insel La Palma

Abseits vom Massentourismus ist das Leben auf der malerischen Insel sehr beschaulich. Die Strände sind im Vergleich zu Fuerteventura und Lanzarote viel rauer und deshalb weniger zum Baden geeignet.

Die kanarische Insel Lanzarote

Die kanarische Insel Lanzarote ist extrem gegensätzlich, die Landschaft besteht überwiegend aus vulkanischem Gestein. Zwar sind die Strände wunderschön, aber dafür gibt es keine Wälder auf der Insel.

Die kanarische Insel La Gomera

La Gomera ist nur auf dem Fährweg von Teneriffa aus zu erreichen. Die Insel ist in den 70er Jahren bei den Hippies extrem beliebt geworden, welche sich an der Westküste in Valle Gran Rey in Höhlen angesiedelt haben.

Die kanarische Insel Fuerteventura

Fuerteventura ist besonders bei Wind- und Kitesurfern populär, da hier das ganze Jahr über starke Winde wehen. Auch gibt es auf dieser Insel nicht nur die schönsten, sondern auch die längsten Sandstrände.

Die kanarische Insel El Hierro

El Hierro ist die kleinste und auch die ursprünglichste Insel der Kanaren und wird auch die Eiserne genannt. Die wunderschöne und bergige Landschaft fasziniert mit außergewöhnlichen Ausblicken.

Erfahre mehr über die Kanaren

Das Leben der Einheimischen ist hart und überhaupt nicht mit Urlaub vergleichbar

Die inseltypischen Spezialitäten und Getränke sind nicht nur für Kenner ein echter Genuss

Mit bis zu 4800 Sonnenstunden im Jahr findet man hier das beste Klima der Welt

Das Tauchen und Schnorcheln ist auch am Kaltwasserriff der 7 Vulkaninseln möglich

Nach einer ausgiebigen Mountainbike Tour ist Entspannung und Wellness ein absolutes Muss

Lerne die einzelnen Inseln und Nebeninseln der Kanaren im Detail kennen und finde die richtige

Die kanarischen Inseln GranCanaria, Fuerteventura, Teneriffa, ElHierro, LaGomera, LaPalma, Lanzarote und die dazugehörigen Nebeninseln der Kanaren im Überblick

Das beste Klima der Welt findet man mit bis zu 4800 Sonnenstunden im Jahr auf den kanarischen Inseln

#GranCanaria #Fuerteventura #Teneriffa #ElHierro #LaGomera #LaPalma #Lanzarote #Nebeninseln


Größere Karte anzeigen